Gesunde Snacks,  Kuchen,  Weight Watchers Rezepte

Bananenbrot Küchlein ohne Butter und Zucker

Resteverwertung in süß! Reife Bananen, die am besten schnellstmöglich verarbeitetet werden müssten, eignen sich perfekt für zuckerfreie Banananbrot Küchlein oder Muffins. Der Clou: neben Zucker wird auch komplett auf Butter verzichtet! Als Ersatz dient ungesüßtes Apfelmus (Apfelmark) oder ein fein geriebener Apfel. Zusammen mit Eiern, Dinkelmehl, Zimt und Nüssen nach Wahl sind fix super leckere Bananenbrot Küchlein ohne Zucker gebacken, die in jede Lunchbox passen.

Zutaten für zuckerfreie Bananenbrot Küchlein oder Muffins

  • 3 reife Bananen
  • 100 g ungesüßtes Apfelmus (Apfelmark) oder frischer geriebener Apfel
  • 2 Eier
  • 200 g Dinkelmehl
  • ½ Päckchen Backpulver (gerne auch das mit Safran)
  • 1 TL Zimt
  • 50 g Pekannüsse (können auch alle anderen Arten von Nüssen sein)
  • optional 25 g Kakaonibs (können auch weggelassen oder mit Rosinen, Cranberries, Schokodrops, etc. ersetzt werden)
  • optional ein guter Schuss Agavendicksaft (für die Süß-Liebhaber)

Zubereitung in 5 Schritten

Benötigte Zeit: 1 Stunde.

Ergibt in etwa 16 Muffins für je 3 Punkte (inklusive Agavendicksaft, Kakaonibs und Pekannüssen) / für je 1 Punkt (ohne die drei oben genannten Extras)

  1. Bananen zerdrücken

    Zerdrückt die drei reifen Bananen in einer Schüssel bis ein feines Mus entsteht.

  2. Apfelmus und Eier hinzufügen

    Gebt Eier und Apfelmus zum Bananenmus und rührt alles mit einem Mixer schaumig.

  3. Trockene Zutaten untermengen

    Vermischt Mehl, Backpulver und Zimt in einer Schüssel und vermengt es mit der schaumigen Frucht-Ei-Masse. Hebt nun Extras wie Nüsse, Kakaonibs und Agavendicksaft unter.

  4. In Muffinformen füllen

    Verteilt die Bananenbrot Teigmasse auf eine Muffinform. Ich nehme immer eine aus Silikon, da mir so garantiert nichts anpappt und sich problemlos auch ohne Einfetten alles am Ende lösen lässt. Da der Teig für mehr als 12 Muffins reicht, nehme ich noch Mini Gugelhupf Formen aus Silikon hinzu und stelle sie neben das Muffinblech in den Backofen.

  5. Ab in den Ofen

    Schiebt das Blech und die Formen in den Backofen und lasst den Bananenbrotteig bei 170° für 45 Minuten backen. Sollten die Küchlein vor Ablauf der Zeit zu dunkel werden, einfach ein Stück Alufolie über die Muffins legen und weiterbacken.

Anzeige – Erwähnte Amazon Produkte

Mini Gugelhupf Silikon Förmchen

Apfelmark
Pekannüsse

Küchlein light

Wer auf jede kleine Kalorie achtet und auf der Suche nach einem punktefreundlichen süßen Snack ist, der kann die Bananenbrot Küchlein auch in einer etwas abgespeckteren Form zubereiten. Lasst dafür vor allem die Nüsse und andere Extras wie Kakaonibs und Agavendicksaft weg. Bleibt beim Grundteig mit Bananen, Apfelmark, Eier, Mehl, Backpulver und Zimt. Umso reifer die Bananen, desto süßer ist der Muffin und desto unnötiger die Zugabe von extra Süße. Nüsse, egal wie gesund sie sind, haben zumindest bei WW viele Punkte. Sie enthalten viel Fett, zwar gesundes, aber es bleibt nunmal Fett. Lasst ihr die Nüsse komplett weg, spart ihr mächtig Punkte. In der abgespeckten Light Variante, hat ein Bananenbrot Küchlein nur noch einen Punkt! Der perfekte süße Snack für die Lunchbox also 🙂

WW Punktefuchserei

Entscheidet ihr euch für die normale Bananen Küchlein Variante mit Agavendicksaft, Kakaonibs und Pekannüssen hat bei einer Gesamtmenge von 16 Muffins jeder Muffin 3 WW Punkte. Lasst ihr Agavendicksaft, Kakaonibs und Nüsse weg, hat jedes Küchlein nur noch einen einzigen Punkt. Ein guter Kompromiss: Nehmt ihr nur die Hälfte der Kakaonibs und Nüsse, hat ein Bananenküchlein nur noch 2 Punkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.