Gesunde Snacks,  Weight Watchers Rezepte

Zuckerfreie Joghurt Fruchtgummis

Super fruchtig, ohne Zuckerzusatz und schnell gemacht! Die zuckerfreien Joghurt Fruchtgummis sind der ideale Snack für zwischendurch und tolles Füllmaterial für jede Lunchbox. Gefrorene Früchte, Agar Agar (vegan) oder Gelatinepulver, etwas Joghurt – mehr Zutaten braucht ihr nicht. Vielleicht noch ein Klacks Honig oder ein Löffelchen Kokosblütenzucker für mehr Süße. Grundsätzlich geht’s aber auch ohne. Alle Zutaten in einem Topf erhitzen, in Silikonformen abfüllen und dann im Kühlschrank fest werden lassen. Wer kein großer Fan von Beeren ist, kann auch gut gefrorene Mango nehmen. Was auch super geht: zuckerfreier Sirup mit Wasser verdünnt, Fruchtsäfte oder fruchtige Teemischungen. Mit Pfefferminze gemischt, verleiht ihr den Tee Fruchtgummis einen extra Kick Frische.

Zutaten für zuckerfreie Joghurt Fruchtgummis

  • 200 ml Fruchtsaft/ -sirup, aufgekochte TK-Beeren, fertige Fruchtsäfte, Fruchtschorlen, Fruchttees – hauptsache ihr kommt auf etwa 200 ml Flüssigkeit
  • 2 Päckchen gemahlene Gelatine oder 6 EL Agar Agar
  • 2 EL Joghurt
  • 1-2 EL frisch gepresste Zitrone
  • 1 EL Süße (ich nehme meist Honig, es kann aber auch jedes andere beliebige Süßungsmittel sein)
  • optional noch etwas Vanillepaste / -extrakt (ich habe in die Beeren Joghurt Gums etwas Vanille Paste von Pickerd hinzugefügt)

Anzeige – Erwähnte Amazon Produkte

Gemahlene Gelatine
Agar Agar
Herzchen Silikon Form

Zubereitung in 4 Schritten

Benötigte Zeit: 1 Stunde.

  1. Früchte erwärmen

    Entscheidet ihr euch für gefrorene Früchte, gebt ihr diese zuerst mit etwas Wasser in einen kleinen Kochtopf und erhitzt alles. Lasst die Früchte einige Minuten köcheln, so das alles weich wird und langsam von alleine zerfällt und zu einem Fruchtmus wird.

  2. Früchte pürieren

    Sind die Früchte schön weich, schnappt euch den Pürierstab und püriert alles zu einer feinen Fruchtsauce. Solltet ihr Beeren genommen haben, schnappt euch an dieser Stelle ein Sieb und passiert die Masse. So geht ihr sicher, dass ihr die nervigen kleinen Beerenkerne aussiebt. Ohne schmecken die Fruchtgummis einfach besser.

  3. Gelatine oder Agar Agar und Zitronensaft hinzufügen

    Gebt nun die gemahlene Gelatine oder das Agar Agar Pulver zusammen mit dem Zitronensaft zu den pürierten Früchten oder eurer Fruchtsaft oder Teemischung. Sollen die Fruchtgummis etwas süßer sein, könnt ihr nun noch etwas Honig, Agavendicksaft, Ahornsirup oder sonstiges Süßungsmittel hinzufügen. Hebt zum Schluss noch den Joghurt unter und verrührt ihn gut. Wichtig bei der gemahlenen Gelatine: Einmal hinzugefügt darf die Masse nicht mehr kochen. Das Pulver muss sich durch das leichte Erhitzen lediglich auflösen; Kochen würde die Gelierfähigkeit des Pulvers aufheben.

  4. Ab in die Silikonform und den Kühlschrank

    Verteilt die noch flüssige Fruchtmasse zügig in Silikonformen. Hier eignen sich flexible Eiswürfelformen oder Pralinenformen ganz toll. Habt ihr alles aufgeteilt, verfrachtet die zuvor auf ein Brett gestellten Formen in den Kühlschrank. Nach spätestens einer Stunde sind die Joghurt Fruchtgummis fertig.

Fruchtgummis ohne Joghurt: Den Joghurt könnt ihr auch komplett weglassen. Im unteren Bild habe ich zum Beispiel eine Früchteteemischung mit Pfefferminze ohne Joghurt zubereitet. Diese Fruchtgummis erinnern dann noch viel mehr an normale Gummibären.

WW Punkterechnerei

Die Süße der Fruchtgummis ist hier entscheidend für die Punkte. Je nachdem wie viel Süße ihr in das Fruchtmus gebt, desto höher fällt die Punktzahl aus. Da die Früchte aber schon Süße mitbringen, müsst ihr, wenn überhaupt, nur wenig nachsüßen. So kommt ihr zum Beispiel bei der Zugabe von 2 Esslöffeln Honig auf nur 5 WW Punkte für die gesamte oben angegebene Fruchtgummi Menge. Nehmt ihr Säfte, ändert sich die Punktzahl. Die 5 WW Punkte gelten für TK-Früchte und mit Teebeuteln aufgekochter Früchtetee.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.