Kuchen,  Weight Watchers Rezepte

Vegane Mini Schokomuffins

Vegan, fluffig und lecker schokoladig. Egal ob vegane Ernährung oder einfach nur keine Eier im Haus, die veganen Mini Schokomuffins schmecken garantiert der ganzen Familie. Die Süße kommt von einer Mischung aus Ahornsirup, reifer Banane und Schokodrops. Vanille verstärkt den süßen Geschmack und rundet alles perfekt ab. Dank ungesüßter Mandelmilch, guten Fetten vom Haselnussmus und der Erdnussbutter sowie dem geringen Gebrauch von Süße, sind die veganen Schokomuffins ein optimaler Snack für jede gesunde Kaffee- oder Lunchboxpause.

Zutaten für vegane Mini Schokomuffins

  • 120 g Dinkelmehl
  • 1/2 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Vanille-Bourbon Aroma oder 1 TL Vanillepaste/ gemahlene Vanille
  • 2 EL Ahornsirup
    • Agavendicksaft funktioniert ebenfalls wunderbar. Ahornsirup hat allerdings einen höheren Süßungsgrad und zudem einen ganz eigenen Geschmack, den zumindest ich bei den Schokomuffins nicht missen möchte
  • 1 mittelgroße reife Banane
  • 125 ml ungesüßte Mandelmilch
  • 1 EL Erdnussbutter/ Erdnussmus
  • 1 EL Haselnussmus
    • Kann durch noch mehr Erdnussmus oder jedes andere Nussmus ersetzt werden. Haselnussmus passt geschmacklich jedoch perfekt zu Schokolade. Stichwort Nutella 😉
  • 30 g Schokodrops/ Schokostücke
    • Zu empfehlen sind hier ganz klar die Schokodrops mit Xylit. WW unterscheidet punktetechnisch zwar nicht zwischen Xylit und normalen Schokodrops. Die Drops mit Xylit haben aber um einiges weniger Kohlehydrate als die herkömmlichen Schokostücke. Zudem bestehen sie meist aus mindestens 70% Kakao. Xylit Schokodrops könnt ihr zum Beispiel von Xucker kaufen oder euch gleich die Vorratspackung von KoRo zulegen.

Zubereitung in 5 Schritten

Benötigte Zeit: 25 Minuten.

Ergibt 24 Mini Muffins mit jeweils 1 Punkt

  1. Ofen vorheizen

    Heizt den Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze auf und sprüht ein Mini Muffin Backblech mit Backtrennspray aus.

  2. Trockene Zutaten mischen

    Gebt Mehl, Backpulver, Natron, Salz und Zimt in eine Rührschüssel und mischt alles so lange durch, bis sich alles gut verteilt hat.

  3. Nasse Zutaten hinzugeben und gut durchmixen

    Fügt anschließend Ahornsirup, Mandelmilch, Haselnussmus, Erdnussbutter, Vanille Aroma und die zerdrückte reife Banane hinzu und vermengt alles mit einem Schneebesen zu einem geschmeidigen Muffinteig.

  4. Schokodrops unterheben

    Hebt am Ende die Schokodrops kurz unter bis sie sich auf den gesamten Muffinteig verteilt haben.

  5. Ab in den Ofen

    Füllt den veganen Muffinteig gleichmäßig auf die 24 Mulden des Mini Muffin Backblechs auf. Schiebt das Blech in den Ofen und backt die veganen Schokomuffins bei 175° Ober-/Unterhitze für 15 Minuten bis sie knusprig braun und schön aufgegangen sind. Rausnehmen, kurz im Backblech ruhen lassen und dann auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

♥ Auf Pinterest merken ♥

WW Punkterechnerei

Der Trick an den punktefreundlichen veganen Schokomuffins ist die Menge der verwendeten Schokodrops und des Ahornsirups. Nehmt ihr all die Zutaten so wie oben angegeben und backt daraus 24 Mini Muffins, hat ein veganer Schokomuffin 1 WW Punkt! Füllt ihr den Teig in ein Muffinblech mit 12 normal großen Muffinmulden, hat ein veganer Schokomuffin 3 WW Punkte. Wollt ihr ein paar Zähler einsparen, reduziert die Menge an Schokodrops und ersetzt den Ahornsirup mit Erythrit. Der leckere Geschmack vom Ahornsirup ist dann zwar weg, ein normal großer Muffin hat dann aber nur 2 WW Punkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.