Vegan,  WFPB,  Whole Food Plant Based Eating

Vegane Banenmuffins

Reife Bananen, etwas Öl, Vollkornmehl, Hafermilch und ein paar Nüsse. Vegane Bananenmuffins sind schnell zubereitet und perfekt für den kleinen süßen Jieper zwischendurch. Anstatt Butter wird einfach etwas Öl genommen und die Milch mit einer pflanzlichen Variante ersetzt. Eier braucht ihr für die meisten Muffins eh nicht. Und schon habt ihr super leckere vegane Muffins, die dank reifer Bananen ohne eine große Menge Zucker auskommen.

Zutaten für vegane Bananenmuffins

  • 2-3 sehr reife Bananen (etwa 200 g)
  • 40 g Öl (ich nehme meist Rapsöl)
  • 130 ml pflanzliche Milch
    • Ich nehme gerne Hafermilch mit Vanille, es geht aber auch jede andere Pflanzenmilch, die ihr gerade da habt. Besonders lecker in veganen Muffins ist auch Mandelmilch mit Vanille.
  • 175 g Vollkornmehl
  • 60 g Kokosblütenzucker (oder jede andere Art von Süße)
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 40 g gehackte Nüsse (Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse – was ihr gerade da habt)

Zubereitung in 5 Schritten

Benötigte Zeit: 30 Minuten.

Ergibt etwa 12 normal große Muffins oder etwa 30 Mini Muffins

  1. Banane zermatschen

    Gebt die Bananen in eine Schüssel und zerdrückt sie mit einer Gabel zu einem feinen Pürree.

  2. Nasse Zutaten hinzufügen

    Mengt anschließend das Öl und die Milch unter das Bananenpürree, sodass eine geschmeidige Masse entsteht. Wenn ihr mögt, könnt ihr auch noch ein Vanillearoma hinzufügen. Solltet ihr Vanillemilch nehmen, ist das nicht wirklich notwendig.

  3. Trockene Zutaten unterheben

    Gebt nun das Mehl zusammen mit dem Backpulver, Natron, Kokosblütenzucker und der Prise Salz zum Bananenpürree und rührt alles mit einem großen Löffel unter sodass keine Klümpchen mehr vorhanden sind.

  4. Nüsse untermengen

    Zum Schluss hebt ihr die gehackten Nüsse unter.

  5. Ab ins Muffinblech und den Ofen

    Verteilt den Teig der veganen Bananenmuffins auf die Mulden eines Muffinblechs.
    TIPP: Ich nehme für die veganen Bananenmuffins immer ein Blech für Mini Muffins und sprühe es mit Backtrennspray aus. So bleibt garantiert nichts kleben und ich habe nur kleine Snack Happen und nicht direkt mehrere große Muffins.
    Schiebt das Blech mit den veganen Bananenmuffins in den auf 180° Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen. Die Mini Muffins benötigen lediglich 15 Minuten. Die normal großen Muffins etwa 25 Minuten.

♥ Auf Pinterest merken ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.