Frühstück,  Vegan,  WFPB,  Whole Food Plant Based Eating

Frühstücksbowl mit Chiamarmelade

Schnell, einfach und dazu auch noch vegan. Die Frückstücksbowl mit Chiamarmelade gehört bei mir zum absoluten Standardrezept. Praktisch ist vor allem, dass ich je nachdem was mein Kühlschrank und die Vorratsdosen hergeben, ich die vegane Frühstücksbowl ganz nach Lust und Laune abwandeln kann. Haferflocken, Dinkelflakes, gepuffte Hirse, Dinkelpuffs oder sonstiger Müslikram, ein paar getrocknete Früchte, frisches Obst, ein Klacks Chiamarmelade und pflanzlicher Joghurt – fertig ist das gesunde Frühstück. Wie ihr die Chiamarmelade zubereitet und was bei mir immer vorrätig ist, verrate ich euch in diesem Beitrag.

Zutaten für die vegane Frühstücksbowl

  • 4-5 EL ungesüsster pflanzlicher Joghurt
    • Ich nehme den ungesüssten Joghurt von Alpro, da der mir am besten schmeckt. Wer nicht auf Soja basierte Joghurts steht, kann auch Kokos-, Hafer- oder Mandeljoghurts ausprobieren.
  • 1 TL Ahornsirup oder Agavendicksaft
  • etwas Zimt
  • 2-3 EL Haferkleie
  • 1 Apfel oder eine Handvoll frische Beeren
  • 2 Datteln
  • 2 EL Paleo Müsli von DM
  • 1-2 EL gepuffter Quinoa
  • 1 EL Chiamarmelade
Frische Beeren eignen sich perfekt als fruchtiges Topping für die vegane Frühstücksbowl.

Zubereitung in 3 Schritten

Benötigte Zeit: 10 Minuten.

Ergibt eine Frühstücksbowl für eine Person

  1. Joghurt mischen

    Schnappt euch eine Müslischüssel und gebt den veganen Joghurt zusammen mit dem Zimt, der Süße eurer Wahl und der Haferkleie hinein und rührt alles gut durch.

  2. Apfel schnippeln

    Schneidet den Apfel in kleine Stücke und gebt ihn über den Joghurt.

  3. Toppings hizugeben

    Zu guter Letzt gebt ihr eure Toppings in die vegane Frühstücksbowl. Bei mir sind das fast immer 1-2 EL vom Paleo Müsli, ein wenig gepuffter Quinoa und ein Klacks Chiamarmelade.

Zubereitung der Chiamarmelade

Die selbstgemachte Chiamarmelade bereitet ihr am besten einen Tag vorher zu und lagert sie im Kühlschrank. Für die vegane Marmelade benötigt ihr lediglich drei Zutaten:

  • TK-Früchte (350 g) – Ich nehme meist eine Beerenmischung.
  • Ahornsirup oder Agavendicksaft (30 ml)
  • Chiasamen (15 g)

Gebt die TK-Früchte zusammen mit dem Ahornsirup in einen Topf und erhitzt alles so lange, bis die Früchte zerfallen und ein Fruchtmus entsteht. Fügt anschließend die Chiasamen hinzu und lasst sie noch so lange etwas mitköcheln, bis sie langsam aufquellen. Nun alles in ein Einmachglas oder eine hitzebeständige Schüssel, abkühlen lassen, fertig!

Tipp für die Aufbewahrung der Toppings – Mason Jar Gläser

Nicht nur für die Marmelade sondern auch für all meine Cerealien habe ich unzählige Einmachgläser als Aufbewahrungsmöglichkeit. Haferkleie, Dinkelflakes, Quinoa, Chiasamen, Datteln, Nüsse und mehr bewahre ich in wieder verschließbaren Gläsern auf. Meine absoluten Lieblingsgläser sind Ball Mason Einmachgläser. Die halten nicht nur super dicht, sie lassen sich auch wunderbar in der Spülmaschine säubern. Je nachdem womit ihr sie befüllen wollt, bieten sich unterschiedliche Größen an.

Ball Mason Jar 64oz
Ball Mason Jar 16oz
Kilner Glas 1L

Ceralien für die vegane Frühstücksbowl

Damit es nicht langweilig wird, mische ich mir jeden Tag andere Cerealien für meine vegane Frühstücksbowl zusammen. Folgende Müslikomponenten könnt ihr ganz nach Belieben zusammenmischen:

  • Haferkleie z.B. von biozentrale
  • Dinkelcornflakes z.b. Dinkelflakes von Seitenbacher
  • Gepuffter Quinoa, Hirse, Vollkorn Reis, Buchweizen, Amaranth (achtet auch hier darauf, dass es ungesüßt ist)
  • Haferflocken, Dinkelflocken
  • Müslimischungen wie z.B. das Paleo Müsli von DM
    • Achtet hier auf den Zuckergehalt. Es sollte keine zusätzliche Süße enthalten sein.
  • getrocknete Datteln, Mango, Cranberries
  • Kokosraspel oder -chips
  • auch nett das Superfood Toping von Rossmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.