Kuchen

Vegane Pistazien Himbeer Muffins

Zufällig vegan ohne dass es meine Intention war, vegane Muffins zu zaubern. Nussig, frisch und vollgespickt mit gesunden Zutaten war mein Anliegen. Herausgekommen sind super saftige vegane Pistazien Himbeer Muffins mit Zitrone und Kokosjoghurt. Geheimzutat: Pistaziencreme mit Kokos und ein ordentlicher Schuss Ahornsirup! Viele der hier angegeben Zutaten könnt ihr problemlos mit Lebensmitteln ersetzen, die ihr eher zu Hause habt oder die euch einfach lieber sind. So ist nicht jeder ein Freund von Kokosjoghurt oder Kokosöl. Nehmt hier das was euch am besten schmeckt.

Zutaten für vegane Pistazien Himbeer Muffins

  • 250 g Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1-2 EL Pistazien-Kokos-Creme
    • Ich habe die von Xucker im Schrank stehen. Es geht aber auch jede andere Pistaziencreme. So gibt es zum Beispiel eine Pistaziencreme im Rewe oder diverse andere bei Amazon wie die süße Brontedolci Pistaziencreme. Die sind allerdings nicht vegan und haben sehr viel Zucker. Eine wirklich tolle Alternative zum Produkt von Xucker ist das Pistazienmus von KoRo. Das ist vegan und komplett ohne Zucker.
  • Abrieb einer Zitrone
  • Saft einer halben Zitrone
  • 200 g Soja Kokosjoghurt
    • Hier geht auch jeder andere Joghurt, egal ob vegan oder nicht.
  • 50 g Kokosöl
    • Wer Kokosöl nicht mag, kann auch Margarine oder Pflanzenöl nehmen.
  • 70 ml Wasser
  • 125 g Himbeeren (frisch oder TK)
  • 40 g gehackte Pistazien

Zubereitung in 4 Schritten

Erforderlicher Zeitaufwand: 45 Minuten.

Ergibt 12 Muffins

  1. Backofen vorheizen

    Heizt den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vor und stellt ein Muffinblech mit Silikonformen beiseite oder sprüht die Muffinmulden mit Backtrennspray aus.

  2. Trockene Zutaten vermengen

    Gebt das Mehl zusammen mit dem Backpulver und Natron in eine Schüssel und vermischt alles gut miteinander.

  3. Nasse Zutaten hinzufügen

    Fügt anschließend den Agavendicksaft, Ahornsirup, Kokosjoghurt, die Pistazien-Kokos-Creme, den Zitronensaft plus -abrieb sowie das Kokosöl und Wasser hinzu. Achtet darauf, dass das Kokosöl vorher so lange erwärmt wurde, dass es klar und flüssig ist. Ich erhitze es dafür einfach in der Mikrowelle. Vermengt alles zu einem geschmeidigen, recht festen Teig und hebt am Ende 30 g der gehackten Pistazien sowie die Himbeeren unter.

  4. Ab in die Förmchen und den Ofen

    Füllt den Pistazien Himbeer Muffinteig gleichmäßig auf insgesamt 12 Muffinförmchen. Streut die restlichen gehackten Pistazien über die Muffins und gebt alles für 35 Minuten in den auf 180° Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen. Sind die Muffins schön aufgegangen und leicht braun, nehmt sie heraus, lasst sie noch kurz im Muffinblech stehen und lasst sie dann ohne Silikonförmchen auf einem Kuchengitter auskühlen.

♥ Auf Pinterest merken ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.