Kuchen

Gesunde Mini Nusskuchen mit Leinsamen

Viele gesunde Zutaten, super schnell zubereitet und nussig lecker! Die gesunden Mini Nusskuchen eignen sich perfekt für jede Lunchbox und sind das optimale Mitbringsel für Büro, Kita oder Kaffeeklatsch bei Familie und Freunden. Neben Dinkelmehl, Backpulver, Eiern, Milch und Halbfettmargarine sind auch Leinsamen, Mandelmehl, Kokosblütenzucker und Haselnussmus drin. Wer mag kann anstatt Dinkelmehl auch komplett auf Mandelmehl setzen – dann sind die gesunden Mini Nusskuchen sogar Low Carb.

Zutaten für gesunde Mini Nusskuchen

  • 35 g geschrotete Leinsamen
    • Toll sind auch Chiasamen anstatt Leinsamen oder ihr nehmt eine Mischung von Leinsamen und Chiasamen.
  • 85 g Dinkelmehl
  • 50 g Mandelmehl
    • Nehmt ihr nicht entöltes Mandelmehl wird der Nusskuchen saftiger, da mehr Öl enthalten ist. Das nicht entölte ist auch um einiges preiswerter, da die Herstellung günstiger ist. Ein guter Kompromiss und problemlos zu bekommen ist das Bio Mandelmehl von dm. Das ist teilentölt. WW macht punktetechnisch tatsächlich keinen Unterschied zwischen entölt und teilentölt.
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 60 g Milch
    • Ich nehme immer 0,3% Milch, es geht aber auch jede andere Milch. Für WWler ist auch ungesüßte Mandelmilch top! Die ist nicht nur sehr kalorienarm, sie ist auch laktosefrei und vegan.
  • 3 Eier
  • 50 g Halbfettmargarine
    • Hier könnt ihr wunderbar einen großen Teil mit Apfelmark (ungesüßtes Apfelmus) austauschen. Nehmt zum Beispiel 15 g Halbfettmargarine und 35 g Apfelmark, um die Mini Nusskuchen noch gesünder zu machen.
  • 30 g Kokosblütenzucker oder jede andere Art von Süße
  • 2 TL Haselnussmus oder jedes andere Nussmus, das ihr gerade da habt

Zubereitung in 3 Schritten

Benötigte Zeit: 25 Minuten.

Ergibt etwa 8 Mini Kuchen oder große Muffins mit je 4 WW Punkten

  1. Ofen vorheizen

    Heizt den Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze auf und stellt acht Silikonförmchen bereit. Für die Mini Kuchen nehme ich gerne die FlexiForm Mini Gugelhupf Silikonformen von Lurch. Hier bleibt nichts kleben, auch wenn ihr die Nusskuchen komplett ohne Margarine backt.

  2. Alles zusammenmixen

    Gebt alle oben genannten Zutaten in eine Rührschüssel und mixt sie mit einem elektrischen Mixer zu einem geschmeidigen Teig zusammen.

  3. In die Förmchen und ab in den Ofen

    Verteilt anschließend den Nusskuchenteig auf die Silikonförmchen und gebt sie in den auf 175° Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen. Backt die Nusskuchen für gut 15 Minuten, bis sie knusprig braun sind. Lasst die gesunden Mini Nusskuchen auf einem Kuchengitter auskühlen, holt sie aus den Förmchen raus, bestäubt sie mit etwas Puderzucker und vernascht sie am besten noch warm 🙂

♥ Auf Pinterest merken ♥

WW Punkterechnerei

Ein Punkteschnäppchen sind die gesunden Mini Nusskuchen nicht. Dennoch strotzen sie vor nahrhaften, gesunden Zutaten. Die Hauptpunkte kommen wie sie oft bei süßen Kuchen vom Mehl, der Margarine und dem Zucker. Mit den oben genannten Zutaten hat einer von acht Mini Nusskuchen 4 WW Punkte. Wenn ihr Punkte einsparen wollt, könnt ihr wunderbar die Margarine mit Apfelmark austauschen. Die Konsistenz der Nusskuchen wird dann etwas fester, dem Geschmack tut das aber keinen Abbruch. Nehmt ihr eine Mischung aus 15 g Halbfettmargarine und 35 g Apfelmark, hat ein Mini Nusskuchen 3 WW Punkte. Ersetzt ihr dann auch noch den Kokosblütenzucker mit Erythrit, hat ein gesunder Mini Nusskuchen nur noch 2 WW Punkte.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.