Familienküche,  Gesunde Snacks,  Weight Watchers Rezepte

Pizza Cups mit Chia und Sonnenblumenkernen

Magerquark, Mehl und Backpulver – fertig ist der gesunde, super fix zubereitete Pizza Grundteig. Diese Pizzateig Basis lässt sich dann ganz nach eurem Geschmack und euren Vorlieben erweitern. Für die Pizza Cups im Snack Format habe ich zum Grundteig Chiasamen, Sonnenblumenkerne und Pizzagewürz hinzugefügt. Das gibt dem Teig extra Crunch und einen leckeren Pizzageschmack. Ein Waffelcup Maker übernimmt das Ausbacken und sorgt im Handumdrehen für super knusprige Pizza Knusperbecher. Bei der Füllung könnt ihr euch ganz nach euren Vorlieben austoben. Muss es schnell gehen, sind zum Beispiel simple Salate ganz toll. Resteverwertung wie Bolognese oder Chilli vom Vorabend eignen sich genauso gut als Füllung für die Pizza Cups. Aber auch Feta, Spinat, Broccoli, Bohnen, Erbsen, Mozzarella, Tomate – hineintun könnt ihr was immer euer Kühlschrank und Vorratsschrank hergibt.

Zutaten für Pizza Cups

  • 150 g Magerquark
    • Skyr Natur und griechischer Joghurt eignen sich ebenfalls sehr gut. Ich nehme immer das, was gerade im Kühlschrank ist. Auch mischen funktioniert einwandfrei. Der Fettgehalt spielt keine Rolle. Ihr könnt also zu Vollfett oder fettreduziert greifen. Das Resultat ist am Ende das selbe.
  • 130 g Dinkelmehl
    • Weizenmehl oder Vollkornmehl gehen auch wunderbar. Ihr könnt auch Mehle mischen. Buchweizenmehl mit Dinkelmehl ist auch eine tolle Kombi. Einen etwas indisch schmeckende Version bekommt ihr mit Kichererbsenmehl zustande. Dann sind die Pizza Cups sogar Low Carb.
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Chiasamen
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
    • Kürbiskerne schmecken ebenfalls ganz toll!
  • optional etwas Pizzagewürz
    • Kann man auch weglassen, wenn es nicht zu sehr nach Pizza schmecken soll. Je nachdem was ihr als Füllung wählt, ist das Pizzagewürz vielleicht nicht die beste Wahl. Nehmt ihr zum Beispiel Kichererbsenmehl anstatt Dinkelmehl, würde ich kein Pizzagewürz nehmen.

Waffelbecher Automaten

Unold Waffelbecher Automat 9 cm Durchmesser
Korona Waffelcup Maker 6 cm Durchmesser
Silva Waffelbecher Automat 11 cm Durchmesser

Zubereitung in 4 Schritten

Benötigte Zeit: 20 Minuten.

Ergibt etwa 16 Pizza Cups mit jeweils 1 WW Punkt

  1. Pizzateig zubereiten

    Vermengt den Magerquark mit dem Mehl, Backpulver, den Chiasamen und Sonnenblumenkernen in einer Schüssel. Sobald es krümelig wird, knetet ihr den Pizza Cup Teig ordentlich mit den Händen durch bis ein großer fester, geschmeidiger Teigklumpen entsteht. Sollte die Masse zu klebrig werden, gebt noch etwas Mehl hinzu. Grundsätzlich sollte der Teig aber problemlos von euren Händen gehen, sobald alles gut miteinander verknetet ist.

  2. Pizzateig ausrollen und zurechtschneiden

    Rollt den Pizzateig mit einem Nudelholz dünn aus. Gebt dafür ruhig etwas Mehl auf die Arbeitsfläche, auf den Teig als auch auf das Nudelholz. So bleibt nichts kleben. Schnappt euch dann einen Kaffeebecher und stecht mit der oberen Seite Kreise aus dem ausgerollten Teig aus. Bei mir hat diese Größe perfekt für den Waffelcup Maker von Korona (Cups mit 6 cm Durchmesser) gepasst. Der Teig sollte in etwa für 16 Kreise ausreichen.

  3. Pizza Cups backen

    Legt anschließend jeweils einen Kreis in eine Mulde vom Waffelcup Maker und backt den Teig knusprig braun aus. Das kann ein paar Minuten dauern. Ich benutze den Waffelcup Maker von Korona und bin sehr zufrieden damit.

  4. Pizza Cups befüllen

    Während die Cups knusprig braun werden, geht’s an die Befüllung. Hier könnt ihr euch vollends austoben und alles nehmen, was euch schmeckt beziehungsweise was euer Kühlschrank hergibt. Mein super fixes Füllmaterial, wenn es wirklich schnell gehen muss, ist ein simpler Tomaten Gurken Salat. Dafür einfach Tomaten und Gurken in kleine Stücke schneiden, in eine Schüssel geben, Salz, Pfeffer und italienische Kräuter (TK) drübergeben, umrühren, kurz ziehen lassen und rein in die Pizza Knusperbecher! Salate eignen sich grundsätzlich ganz toll für die Pizza Cups!

Ideen für die Befüllung der Pizza Cups

  • Frische Blattsalate mit Gurke, Paprika, Tomate, Zucchini, Möhre, Radieschen, Pilzen, Mais, Feta, Mozzarella. Ein Dressing muss gar nicht unbedingt mit rein. Salz und Pfeffer reichen häufig aus.
  • Spinat und Feta: In der Pfanne mit etwas Öl eine rote Zwiebel und Schinkenwürfel anschwitzen, Blattspinat und Feta Würfel hinzugeben und noch warm in die Pizza Cups füllen.
  • Resteverwertung: Übrig gebliebene Bolognese oder Chilli vom Vorabend einfach aufwärmen und in die Cups füllen. Obenauf etwas Raspelkäse oder Parmesan streuen, fertig. Selbst Tortellini in Tomatensauce habe ich schon reingefüllt. Die Kinder fanden’s toll!
  • Broccoli, Mandeln und Cheddar: Warmen Broccoli in die Cups geben, Mandeblättchen drüber und zum Schluss geraspelten Cheddar Käse streuen.

♥ Auf Pinterest merken ♥

WW Punkterechnerei

Ohne jegliche Füllung hat ein Pizza Cup mit Chiasamen und Sonnenblumenkernen nur 1 WW Punkt! Je nachdem was ihr nun in die Cups füllt, kann sich die Punktezahl natürlich noch erhöhen. Wandern wie auf den hier genutzten Bildern nur Gurke, Tomate plus Gewürze im Pizza Cup bleibt’s bei einem läppischen WW Punkt pro Pizza Knusperbecher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.