Familienküche,  Gesunde Snacks

Zucchini Parmesan Waffeln

Waffeln sind immer fix gemacht und ein optimaler Kandidat für jede Brotdose. Umso besser, wenn die Waffeln nicht süß, sondern herzhaft sind und einen großen Anteil an Gemüse enthalten. Zucchini in Kombination mit Parmesan ist da genau die richtige Kombination. Die Zutaten für die Zucchini Parmesan Waffeln sind meist eh zu Hause vorrätig. Ist gerade kein Parmesan im Kühlschrank, geht auch jeder andere Käse. Noch etwas Mehl, Milch, ein Ei, Salz, Pfeffer und ein paar Kräuter – fertig sind die Zucchini Parmesan Waffeln.

Zutaten für Zucchini Parmesan Waffeln

  • 1 Zucchini (etwa 200 g)
  • 60 ml Milch
  • 1 Ei
  • 40 g geriebener Parmesan
  • 60 g Dinkelmehl
  • Salz, Pfeffer
  • frische Kräutermischung oder TK-Kräuter (z.B. italienische Kräuter)

Anzeige – Erwähnte Amazon Produkte

Herzchenwaffeln am Stil
Klassisches Waffeleisen
Belgische Waffeln

Zubereitung in 5 Schritten

Benötigte Zeit: 30 Minuten.

  1. Zucchini raspeln und entwässern

    Schnappt euch eine Raspel und zerkleinert die Zucchini in Raspel. Gebt etwa einen halben Teelöffel Salz zu den Zucchiniraspeln und lasst alles etwas ruhen, damit das Salz der Zucchini das Wasser entziehen kann. Drückt nach ein paar Minuten mit der Hand das Wasser aus den Zucchiniraspeln und stellt die ausgedrückten Raspel in einer Schüssel beiseite.

  2. Ei mit Parmesan vermischen

    Verquirlt das Ei mit Salz, Pfeffer, Kräutern, Milch und dem geraspelten Parmesan.

  3. Mehl hinzufügen

    Gebt nun das Mehl zu der Ei-Parmesan-Mischung und verrührt alles so lange miteinander bis eine geschmeidige Masse entsteht.

  4. Zucchini untermengen

    Zum Schluss gebt ihr die ausgedrückten Zucchiniraspel hinzu und vermengt sie so lange mit dem Teig bis alle Raspel gut von der Ei-Käse-Masse bedeckt sind.

  5. Ab ins Waffeleisen

    Heizt euer Waffeleisen auf, verteilt etwas Olivenöl und gebt anschließend den Zucchini Parmesan Waffelteig hinzu. Backt die Waffeln knusprig braun aus. Die Waffeln schmecken warm und kalt. Wer mag kann die Waffeln zusätzlich mit etwas Frischkäse oder Kräuterquark bestreichen.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.