Familienküche,  Gesunde Snacks

Mini Pizza Calzone

Kleine Mini Pizzen mit nur wenigen Zutaten sind schnell gemacht und passen perfekt in jede Kita Lunchbox. Zusammengeklappt ergeben die Pizzen eine kleine Calzone, die für Kinder nicht nur einfach zu händeln ist, sondern auch noch für weniger Sauerei im Kita Rucksack sorgt. Der Einfachheit halber nutzen wir fertigen Dinkel Pizzateig aus der Kühltheke. Dazu noch etwas Tomatensauce oder Pesto Rosso und Käse, fertig ist die Basis für unsere Mini Calzone. Jetzt heißt es kreativ werden! Die Pizzataschen können mit allem gefüllt werden, was das Herz begehrt. Von Pilzen bis Spinat über Hackfleisch – bei der Füllung könnt ihr euch austoben. Vor allem können gerade bei der Zubereitung der Mini Pizzataschen eure Kinder wunderbar mithelfen. Unsere haben einen Heidenspaß beim eigenständigen Befüllen und Zusammendrücken der Calzone.

Zutaten für Mini Calzone – Basisvariante

  • Fertiger Dinkel Pizzateig ( wir nehmen den von Tante Fanny)
  • Pesto Rosso, passierte Tomaten oder Tomatensauce
  • Käse

Zubereitung in 3 Schritten

Benötigte Zeit: 30 Minuten.

  1. Pizzateig in Quadrate schneiden

    Rollt den fertigen Pizzateig komplett aus und schnappt euch eine große, scharfe Küchenschere. Schneidet nun je nach Größe eures ausgewählten Pastamakers einzelne Quadrate zurecht.

  2. Pastamaker befüllen

    Nehmt euch eine der ausgeschnittenen Pizzateig Quadrate, zieht das Backpapier ab und legt den Teig über den Pastamaker. Drückt die überschüssigen Enden an den Rand, sodass nichts übersteht. Verteilt etwas Pesto oder Tomatensauce auf dem Teig und krümelt Käse darüber. Schließt nun den Pastamaker und drückt alles fest zusammen. Langsam öffnen, die Pizzatasche vorsichtig rausnehmen und auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech legen.

  3. Ab in den Ofen

    Füllt das gesamte Backblech mit den Mini Calzone Teigtaschen und schiebt die Ladung für etwa 15 Minuten bei 200° in den Ofen. Ist alles knusprig braun, die Mini Pizzataschen rausnehmen und servieren. Achtung: Der Inhalt ist sehr heiß! Für kleine Kinder evtl. einmal halbieren, sodass Luft rankommt und alles etwas schneller abkühlt.

Pastamaker als kleiner Helfer

Damit die Pizzataschen auch als Mini Calzone durchgehen, nutze ich Pastamaker. Die kleinen Helfer gibt es in verschiedenen Größen und sind in erster Linie für Maultaschen und Ravioli gedacht. Pizzateig lässt sich darin aber genauso gut in Form bringen wie Nudelteig. Wir haben uns ein Pastamaker Set auf Amazon gekauft. Für einen super fairen Preis von gut 12€ erhaltet ihr gleich 5 verschieden große Formen, die robust genug für Kinderhände und die Spülmaschine sind.

Anhzeige – Erwähnte Amazon Produkte

Pastamaker
Tante Fanny Pizzateig
Pesto Rosso

Was kommt rein? Unsere Favoriten

  • Mediterran: Pesto Rosso (Saucengrundlage) + Feta Light
  • Meat Lover: angebratenes Hackfleisch (Tatar) + Erbsen + Möhrenraspel + gehackte Tomaten + Salz + Pfeffer
  • Popeye: Passierte Tomaten (Saucengrundlage) + Blattspinat + Feta Light + Kochschinken
  • Italy: Fertige Tomatensauce Basilikum aus dem Glas (Saucengrundlage) + Parmesan + getrocknete Tomaten + geräuchterer Schinken + frischer Basilikum
  • Cheeeese: Pesto Rosso (Saucengrundlage) + Feta Light + Raspelkäse Light + Cheddar
  • Hawaii: Passierte Tomaten (Saucengrundlage) + Ananas (Dose) + Kocschinken + Raspelkäse Light
  • Flammkuchen: Crème Légère (Saucengrundlage) + Schinkenwürfel mager + Frühlingszwiebeln

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.